International School

in Nyanyano (Ghana)

Vorstellung der Schule mit Stand aus dem Jahr 2002, der teilweise immer noch gültig ist -  nach einem Vortrag von Andrea Gaffal

Die International School in Nyanyano, einem kleinen Fischerdorf, das ca. 30km von der Hauptstadt Accra entfernt ist, wurde 2002 von ca. 700 Kinder im Alter von 3-15 Jahren besucht.

Es besteht (damals wie heute) Schulpflicht, die Einschulung erfolgt mit 3 Jahren. Bemerkenswert ist, dass die Unterrichtssprache Englisch ist und bereits von den Dreijährigen Sprachkenntnisse in Englisch erwartet werden. Anderenfalls können sie die Schule nicht besuchen. Auch für die Kleinsten dauert der Unterricht von 8.00-15.30 Uhr. Die Klassenstärke liegt bei etwa 50 Schülern.
Außer der Tafel gab es 2002 als Ausrüstung nur Holzbänke.

In der Regenzeit war der Schulbesuch alles andere als angenehm. Der Sandboden war sehr matschig und in das Schulgebäude regnete es ein.

Die Schulküche befindet sich (nach wie vor) im Freien und darf nicht nach unseren hygienischen Maßstäben betrachtet werden. Die Schulverpflegung muss extra bezahlt werden und ist für viele Kinder Luxus.

Schultaschen gibt es keine, die Kinder kommen nur mit einem Stift und bestenfalls noch mit einem Heft zur Schule. Auf die Sitzhaltung, die an unseren Schulen groß geschrieben wird, achtet hier keiner!