Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Gespeichert von ToBarw am Fr., 04.09.2020 - 11:36
wichtige Hygiene-Regeln

 

In der Zeit von Montag, den 11. Januar 2021 bis Freitag, den 29. Januar 2021 findet kein Präsenzunterricht statt. Alle Klassen in allen Schuljahren werden ausschließlich in Form von Distanzunterricht unterrichtet.

Für alle Personen, die das Schulhaus betreten (z.B. im Rahmen der Notbetreuung) gilt weiterhin der Rahmenhygieneplan in der aktualisierten Fassung (Stand: 11. Dezember 2020).

PDF-Datei Rahmen-Hygieneplan-Schulen-Bayern (Stand 11.12.2020).pdf

 

Was bedeutet dies für die Notbetreuung?

Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass die Schülerin bzw.der Schüler

  • keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweist,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht und
  • keiner Quarantänemaßnahme unterliegt.

Nach Erkrankung ist ein Besuch der Notbetreuung erst wieder möglich, wenn

  • die Schülerin bzw. der Schüler 48 Stunden keine Krankheitssymptome mehr zeigt (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten),
  • die Schülerin bzw. der Schüler 48 Stunden fieberfrei war.

Die Vorlage eines entsprechendes ärztliches Attests oder ein negativen Covid-19-Tests (PCR- oder AG-Test) ist nicht notwendig. Die Schulleitung kann jedoch von den Eltern eine schriftliche Bestätigung verlangen, dass das Kind mindestens 48 Stunden symptomfrei war:

pdf Formular zur Bestätigung der Symptomfreiheit.pdf

pdf Merkblatt zum Umgang mit Erkältungssymptomen (Stand: 11.12.2020).pdf